Jagdwaffenbau: Speerschleuder und Steinschleuder

29.10.2016, Samstag 10-18 Uhr

In diesem Kurs werden sehr effektive, urzeitliche Jagdgeräte nachgebaut, um deren Funktionsweise in Theorie und Praxis zu verstehen und zu erleben.

Bau einer Speerschleuder: Aus heimischen Hölzer werden Speerschleudern gefertigt, die zu den eigenen Körperproportionen passen. Es wird vermittelt, wie die Speere mit Harzkleber befiedert werden, wie ein Schaft geformt sein sollte und welche Speerlänge sinnvoll ist. Anschließend werden aktiv Wurftechniken geübt und Möglichkeiten sowie Grenzen dieser eiszeitlichen Jagdwaffe aufgezeigt.

Steinschleuderbau: Mit Leder, Sehne und unterschiedlichen Fasern werden Steinschleudern gebaut. Wir beschäftigen uns mit unterschiedlichen Wurftechniken zum Weit- und Zielwerfen.

Dieser Kurs ist kein Jagdkurs.

Inhalte

    Einzelteile Speerschleuder und Steinschleuder

    Einzelteile Speerschleuder und Steinschleuder

  • Bau eigener Steinschleuder und Speerschleuder samt Wurfspeer
  • Wurftechniken: Weitwurf, Zielen auf Distanz, werfen aus unterschiedlichen Körperpositionen
  • Nutzung von steinzeitlichen Werkzeugen
  • Archäologische und kulturgeschichtliche Hintergrundinformationen
  • Nutzung steinzeitlicher Werkzeuge

Wichtig zu wissen
Mittagessen kochen wir auf Feuer nach Steinzeitart ohne Töpfe und Pfannen. Kaffee und Tee sind vorhanden. Bitte wetterfest anziehen und feuerfeste Kleidung (Baumwolle oder Wolle) wählen. Der Kurs findet auf unserer Fläche im Höltigbaum statt. Dort gibt es eine Speerschleuderbahn, auf der die gebauten Schleudern sicher ausprobiert werden können.

Kurs für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 10 Jahren.

Bitte mitbringen

  • Schale, Metallbecher (bitte keinen Isolierbecher), Löffel
  • Messer, Stift und Block
  • Sitzunterlage

Material: Kann vor Ort erworben werden oder selbst mitgebracht werden (Leder, Federn, Hölzer).

Kosten 75 € pro Person, inkl. Snacks, Kaffee, Tee

Speerschleuder und Speerflug

Speerschleuder und Speerflug